Am Samstag den 8. September 1918 traten auf der Schwendi (Dorfrestaurant) in Graben 14 Mannen zusammen und gründeten die Hornussergesellschaft Graben. Einen Spielplan kannten sie damals noch nicht, stattdessen bot ein Weibel die Spieler zum Hornussen auf. Im Frühling 1919 wurde die Hornussergesellschaft Graben in den Eidgenössischen Hornusserverband aufgenommen.

Im Jahre 1921 schuf die HG Graben eine eigene Vereinsfahne an. Im selben Jahr besuchte sie zum ersten Mal das eidgenössische Die Grabener wurden danach in der Region immer bekannter, insbesondere durch ihre gute Riesarbeit und den Schlagleistungen. Mehrmals kehrten sie von den Wettkämpfen Horngeschmückt nach Hause.

Im Jahr 1964 erbaute die HG Graben ein eigenes Hornusserhaus. 1972 wurde die neue Vereinsfahne auch der neue Begleiter an diverse Anlässe und Feste. Die HG Grabe
n führte aber auch selber Feste durch, wie zum Beispiel:

  • 1937 das Verbandsfest
  • 1959 das Verbandsfest
  • 1966 die Hüttenweihe
  • 1969 50 Jahre HG Graben
  • 1972 Fahnenweihe
  • 1980 Interkantonales Fest
  • 1994 75 Jahre HG Graben
  • 2004 Hüttenweihe

Die Hornussergesellschaft führte aber auch diverse Kleinanlässe durch wie zum Beispiel Frühlingshornussen, Wanderhorn oder Gruppenmeisterschaften. Im Jahr 1997 konnte die HG Graben ein grösseres, neues Klubhaus bauen. In der Schweizermeisterschaft starteten die Grabener in der 2. Liga durch und etablierten sich zwischen der 2. und der 3. Liga. In den letzten Jahren konnte die HG Graben von der Nachwuchsförderung der letzten Jahrzehnte profitieren. Der Verein ist eine junge, dynamische Hornussergesellschaft im Oberaargau geworden.

News

So, 30. September 10:00 Uhr Schlusshornussen

Sa, 06. Oktober 09:00 Uhr Hornusserplatz aufräumen

Fr, 23. November 19:30 Uhr Hauptversammlung


Sponsoren

Online

Aktuell sind 7 Gäste und keine Mitglieder online